Zurück

 

 

 

 

TerraVitalis kommt

 

Verehrte Gäste der Limes-Therme,

um den Wünschen unserer Gäste auch zukünftig mit einem attraktivem Angebot im Bereich Therapie, Prävention und Wellness zu entsprechen, sind leider bauliche Veränderungen erforderlich. Die Maßnahmen konzentrieren sich auf den Bereich der bisherigen Moorabteilung.

 

Der Umbau und die Attraktivierung der Moorabteilung der Limes-Therme begann zum 18.02.2008 und wird voraussichtlich bis Mitte November 2008 beendet sein.

 

Neben einem Wellnessambiente wird die neue Moorabteilung mit folgenden Einrichtungen und Angeboten ausgestattet sein:

 

Erdgeschoß

- Rasulbad (mit Nachruheraum)

- Peloidpeelingbad (wahlweise verschiedene Schlämme vor allem Moor und Kreide)

- 2 Wellnessmassageräume mit direkter Anbindung zum

  Erholungsbad

- Solenebelraum

- Sanarium (60°C)

- Infrarot - Wärmekabine

- Raum für Gerätetraining (Therapie als auch Fitness mit Option Höhentraining)

- Ruheraum optische und funktionelle Aufwertung

- Neuer Durchgangs- und Zugangsbereich vom Therapiebad zum Erholungsbad

- FKK-Außenbereich mit sonnigen Liegeplätzen

 

Obergeschoß:

Attraktive Gestaltung von 6 Behandlungsplätzen für Wannenbäder (Moor, Schwefel, Wohlfühlbäder) sowie Moor-/Kreidepackungen.

 

Moorbäder sind möglich.

 

Moorpackungen werden übergangsweise verlagert, stehen aber durchgehend zur Verfügung, genauso wie alle anderen Anwendungen der Physikalischen Therapie.

 

Der große Ruheraum der Moorabteilung ist jedoch während der gesamten Bauphase nicht benutzbar.

 

Für die Beeinträchtigungen während der Umbauphase bitten wir um Verständnis. Über den Baufortschritt werden wir Sie regelmäßig informieren.

 

Wir hoffen auf Ihre weitere Treue und freuen uns Sie nach Abschluss der Baumaßnahme mit neuen Angeboten noch besser verwöhnen zu dürfen.

 

Ihre Limes-Therme

Thermenleiter, Franz Bauer

 

Anmerkung:

Die Maßnahme wird vom Träger der Limes-Therme, dem Zweckverband Bad Gögging finanziert und mit Fördermitteln der Regierung von Niederbayern bezuschusst.