Baden wie die alten Ägypter

Im antiken Orient wurzelt die mythologische Kultur des Schönheitsbades Rasul (ägypt. Rhassoul). Ausgewählter Pflegeschlamm in Kombination mit einem Kräuterdampfbad (45° bis 50° C) und der behaglichen Atmosphäre des Tepidariums (Warmbaderaum) gehen unter die Haut.

 

 

Nach Betreten des vorgewärmten Rasulraumes erfolgt zunächst ein warmer Tropenregen zur Körperreinigung und Befeuchtung der Haut. Anschließend werden die Peelingschlämme aus dem Vorraum entnommen. In Schälchen werden vier verschiedene Mineralpeloide angeboten. Die bunten Schlämme enthalten verschiedene Körnungen für die unterschiedlichen Hautpartien. Die Mineralpeloide werden im Rasul im Sitzen und Stehen auf den Körper aufgetragen.

 

In der Anwendungsphase besteht im Rasulraum zunächst milde Wärme. Während eines Kräuterdampfaufgusses werden die aufgetragenen Pflegeschlämme mit leicht kreisenden Bewegungen in die Haut einmassiert. Hier entwickelt der Schlamm seine Pflegefunktion. Verkrustete Cremereste und teilweise abgestorbene Zellen der oberen Hautschicht werden entfernt. Unterstützt durch die Massage wird das Unterhautgewebe gefestigt, der Muskeltonus positiv beeinflusst und der Stoffwechsel angeregt. Danach wird in einem längeren Kräuterdampfschub das Raumklima überwärmt.

 

Das feuchtwarme Klima erhöht die Schweißbildung und die Schlämme verflüssigen sich. Die Inhaltsstoffe der Mineralschlämme sollen dem Körper Abfallstoffe und Toxine entziehen und darüber hinaus die Entschlackung fördern. Anschließend wird der Körper durch sanften Tropenregen gereinigt. Trockenfrottiert trägt man zur Rückfettung hochwertige Körperpflegeöle auf.

 

Im separaten Ruheraum wirkt das Öl zur Hautstraffung und Glättung bei einer Tasse feinem Kräuter-Tee ein. Nach der Rasulanwendung mit Ruhe und Teegenuss fühlt man sich wie neu geboren.

 

Durch den sanften, stetigen Wärmeanstieg kann das beliebte Rasulbad zur Entschlackung und Straffung des Bindegewebes beitragen. Die Durchblutung wird angeregt und das Immunsystem wird gefördert. Der Teint wird zudem herrlich zart-rosig, man fühlt sich leicht und entspannt.