Totes-Meer-Salzgrotte

Bei Atemwegserkrankungen und bei Atembeschwerden empfehlen wir unsere „Totes-Meer-Salzgrotte“. Meeresluft ist gesund für die Atemwege – das ist seit langem bekannt. Diesen Effekt nutzt unsere „Totes-Meer-Salzgrotte“. Das Salz unserer Grotte stammt aus dem Toten Meer, das sich durch eine besondere Molekularstruktur auszeichnet. Dabei wirken sich die sogenannten „negativen Ionen” auf unser gesamtes Immunsystem und die Atmungsorgane positiv aus. Man atmet wieder freier und leichter! Durch die leichte Löslichkeit des Salzes und über eine spezielle Klimaanlage wird die Raumluft in der Salzgrotte damit angereichert und über die Atemwege aufgenommen.

Die Wände der Salzgrotte sind mit naturreinen Salzziegeln ausgemauert, deren Herstellung patentrechtlich geschützt ist. Von der Decke hängen Salzstalaktite und der Boden ist vollständig mit einer dicken, losen Salzschicht belegt. Unsere Salzgrotte bietet Platz für 10 Personen bei klimatisierter Raumluft von 25° C. Auf Entspannungsliegen kann man sich bei ruhiger Musik, angenehmer Beleuchtung und im Ambiente einer echten Grotte 45 Minuten ausruhen und richtig durchatmen. Das entspricht von der Wirkung her in etwa einen dreitägigen Auftenthalt am Meer.

Warum die negative Ionisierung der Luft positiv ist:

Die elektrische Balance der Luft ist durch moderne Umwelteinflüsse gestört. Emissionen wie Staub und Rauch halten sich länger in der Luft, wir fühlen uns schlecht und abgeschlagen. Dieses Übermaß an Positiven Ionen führt zu Atemproblemen und Immunschwächen. Unser Nervensystem benötigt deshalb ein Übermaß an Negativen Ionen, das durch die gasförmige Aufnahme von Meersalzen in unserer Luft entsteht.

Unsere reine, negativ ionisierte Luft kann Ihre Gesundheit
insbesondere unterstützen bei:

  • Lungen- und Bronchialkrankheiten
  • Herz- und Gefäßkrankheiten
  • Kreislaufdekompensation, Hochdruckkrankheit
  • Herzinfarkt-Therapien
  • Verdauungssystembeschwerden
  • Magen- und Darmproblemen
  • Dysfunktion des vegetativen Nervensystems
  • Neurosen (psychische Erkrankungen) und neurotischen Zuständen (psychische Phänomene)
  • Hauterkrankungen
  • Nervenschmerzen
  • Durch chronische Krankheiten und Erschöpfung bedingte Neurosen, psychosomatischen Störungen
  • Nervosität
  • Stress
  • Allergien
  • Schlafstörungen

Forschungsergebnisse

Schon seit Jahrhunderten werden die Heilkräfte des Toten Meeres bei zahlreichen Erkrankungen genutzt. Um die positiven Effekte dieser Therapie auch andernorts verfügbar zu machen, wird u. a. Salz vom Toten Meer weltweit zur Behandlung von Haut- und Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Seit einigen Jahren wird Salz vom Toten Meer auch in der Limes-Therme beim Therapieverfahren „Totes-Meer-Salzgrotte“ verwendet. Der in Form einer Grotte gestaltete Therapieraum ist komplett mit Salz vom Toten Meer ausgekleidet (Boden/Wände). Die Luft im Salzraum wird auf Grund der Salzwände ionisiert, also mit negativen Sauerstoffionen angereichert. Zusätzlich erfolgt eine Salzbeaufschlagung der Luft mittels einen speziellen Salzaufgussvorrichtung.

Subjektive Bewertung der Therapie durch die Studienteilnehmer

In einer bislang weltweit einmaligen Studie haben die Wissenschaftler und Fachärzte Prof. Dr. Dr. Leyk und Dr. Erley vom 6. Juni bis 13. Dezember 2007 die Therapie in der „Totes-Meer-Salzgrotte“ untersucht und die Ergebnisse der Studie im Mai 2008 veröffentlicht. In aufwendigen Untersuchungen mit mehr als 100 Studienteilnehmern sollte geklärt werden, ob durch Aufenthalte in der „Totes-Meer-Salzgrotte Koblenz“ objektivierbare Therapieeffekte auf Kreislauf und Atmung ausgelöst werden und wie die Probanden die Therapie hinsichtlich Beschwerdelinderung, Verträglichkeit und Erholungswert einschätzen.
Die Ergebnisse der diversen Befragungen sprechen für einen ganz erheblichen Therapieerfolg durch die wiederholten Aufenthalte in der „Totes-Meer-Salzgrotte“.

Subjektive Bewertung der Ver­träglichkeit durch die Studienteilnehmer

Die Verträglichkeit der Behandlung in der „Totes-Meer-Salzgrotte Koblenz“ wird durchweg als „gut“ bzw. „sehr gut“ eingeschätzt. Die Aufenthalte in der „Totes-Meer-Salz­grotte“ führen außerdem zu einer signifi­kanten Verbesserung von Stimmung und Befindlichkeit: Die Behandlung in der liegenden Körperposition, die ge­dämpfte Beleuchtung und die leise Musik unterstützen offensichtlich Entspannungs- und Erholungsprozesse bei den Probanden. Möglicherweise sind auch einige der beobachteten günstigen Kreislaufeffekte (Blutdruck und Herzfrequenz) hierauf zurück zu führen.

Fazit: Die Studienergebnisse sprechen für einen Erfolg des „Totes-Meer-Salzgrotte-Therapieverfahrens“

Totes-Meer-Salzgrotte: Hier klicken und gleich buchen!

Limes-Therme

Am Brunnenforum 1
93333 Bad Gögging
Tel.: 09445 2009-0 | Fax: 09445 2009-40
E-Mail: info@limes-therme.de
www.limes-therme.de

Gesund und fit-Pakete:
Profitieren Sie von den tollen Angeboten im Web-shop

Ein Besuch in unserem Webshop lohnt sich immer. Hier haben wir Ihnen siebzehn Pakete geschnürt, bei denen Sie in jeder Hinsicht profitieren. mehr